Wenn Eltern die Texte lesen

Lange Zeit waren meine Eltern meine ersten Testleser, die sich voller Begeisterung mit meinen Texten auseinandergesetzt und Fehler gesucht haben. Mit ‚Im Schatten des Wolfmonds‘ habe ich jedoch meinen ersten Schritt Richtung Erotik gewagt und als von den Leserinnen die Rückmeldung kam, dass ich bei den Liebesszenen zu zurückhaltend sei und sie zu wenig ausformuliere, habe ich bei ‚Schattenseite – Austrian Vampire World‘ noch ein Schäufelchen nachgelegt.

Mit diesem Kurzroman ist es mir gelungen, meine Leserinnen zufrieden zu stellen. Enttäuschung jedoch bei meinen Eltern. „Was? Es ist ein Buch von dir erschienen und wir haben es noch gar nicht gelesen?“

Tatsächlich hatte ich es beim Verlag eingereicht, ohne es meinen Eltern zum Vorablesen zu geben. Ich muss gestehen, ich hatte Hemmungen, meine erotischen Fantasien mit ihnen zu teilen. Darauf angesprochen kam ich mir jedoch kleinlich und prüde vor. Also flugs an den Computer, das Manuskript ausgedruckt und auf dem elterlichen Küchentisch abgelegt. Es folgte eine Zeit gespannter Erwartung, bis endlich die erlösende Nachricht kam: „Wir sind mit dem Lesen fertig.“

Meine Mutter, wie häufig das Sprachrohr nach einer gemeinsamen Beratung, sagte: „Es ist schon sehr erotisch.“ Eine kleine Pause folgte. „Aber es hat uns gefallen.“ Erleichterung meinerseits. Verschämtes Grinsen auf Seite meiner Mutter, die hinzufügte: „Ich glaube, du bleibst beim Sex.“

Soweit so gut. Ich war bereits dabei mich aus dem elterlichen Wohnzimmer zu schleichen, wohl ahnend, dass das noch nicht alles war. Meine Mutter hat nicht umsonst viele Jahre lang keine Folge von ‚Columbo‘ versäumt und dabei selbst eine Eigenschaft der Hauptfigur verinnerlicht: Es kommt immer noch etwas nach.

So auch diesmal. Ich war schon fast durch die Tür, hatte den rettenden Flur beinahe erreicht, als mich die mütterliche Stimme noch einmal zurückrief: „Du Bettina, woher weißt du das alles eigentlich alles so genau?“

Ähm ..

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: