Gießkannenprinzip

Mich interessieren unglaublich viele Dinge. Dabei wären die Pferde alleine schon eine Lebensaufgabe und um die in meinem Kopf herumspukenden Ideen  niederzuschreiben, bräuchte ich bei weitem mehr als ein Menschenleben. Dazu  noch das Qigong, meine Begeisterung für die Natur, für alles was grünt, blüht, herumläuft oder -fliegt.

Das führt häufig dazu, dass ich noch mit einem Hauch Eau de Cheval beim Meditationsabend auftauche, mit Sturmfrisur bei einer Lesung erscheine und beim Ausmisten eine Stimme aus meiner Tasche ertönt, wenn ich alter Geschichtenjunkie zu wenig zum Lesen gekommen bin und mir als Ersatzdroge ein Hörbuch reinziehe.

Es ist auch schon vorgekommen, dass mir vorgeworfen wurde, ich sähe bei der Stallarbeit ‚eingeraucht‘ also zugedröhnt aus. Mag durchaus sein, aber der ‚Stoff‘  ist in meinem Fall immaterieller Natur und die Bilder in meinem Kopf nicht die Folge sondern die Ursache.

Vielleicht käme ich in einem Gebiet schneller voran, wenn ich meine Energien bündeln würde, statt sie nach dem Gießkannenprinzip zu verteilen. Gleichzeitig würde ich jedoch auch mein Leben ärmer machen, mir selbst Scheuklappen aufsetzen. Außerdem hat man beim Gießkannenprinzip den Vorteil, wenn es beim Reiten hakt (z.B. Pferd oder Meinereiner ist verletzt und reiten daher nicht möglich), dann widme ich eben mehr Zeit dem Schreiben. Weigern sich die Worte, das auszudrücken, was ich möchte, dann gehe ich eine Runde auf den Berg. Die frische Waldluft und die Bewegung machen den Kopf frei und setzte ich mich anschließend wieder an den Computer, fügt sich eine Silbe beinahe von selbst an die andere. Ist das Wetter zu schlecht, um den Bewegungsdrang draußen auszuleben, gibt es wunderbare Qigongübungen, die sich auch in der Wohnung ausführen lassen.

Kurz gesagt, das Gießkannenprinzip hat einen großen Vorteil: „Irgendetwas geht immer!“

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: