Meine Katze und andere Tiere

So ein Reitstall ist ein vielbevölkerter Ort, daher hat meine Katze auch jede Menge Mitbewohner, die sie ertragen muss. Ja, ertragen! Denn meine Katze ist der Ansicht, dass ihr die ganze Reitanlage gehört und alle anderen Anwesenden werden mehr oder weniger gnädig geduldet.

Ich glaube, am liebsten sind ihr die Mäuse gefolgt von den Vögeln, denn die eignen sich bestens zur Katzenalleinunterhaltung. Man kann sie beobachten, jagen, mit ihnen spielen, sie töten und fressen. Zum Glück für die kleinen Tierchen neigt meine Katze eher dazu, zuerst zu töten und dann zu spielen und zu meinem Glück ist sie inzwischen dazu übergegangen, sie zu fressen, ohne sie mir zuvor zu zeigen. Dadurch sind dem Reitclub auch weitere Blutflecke auf den Tagesberichten erspart geblieben, denn in den ersten Jahren ist sie einfach mitsamt ihrer Beute auf den Schreibtisch gesprungen und hat mir das tote Tier direkt auf den Kugelschreiber gelegt, wenn ich ihr nicht schnell genug Beachtung geschenkt und sie als tolle Jägerin bestätigt habe.

Die Pferde sind ein Übel, das meine Katze hinnimmt. Da meine Katze lernfähig ist und eingesehen hat, dass sechshundert Kilo Pferd sich von drei Kilo Katze nicht beeindrucken lassen, egal wie wild sie faucht, weicht sie ihnen nun aus. Allerdings nur wenn es absolut unumgänglich ist. Stets wartet sie bis zum letzten Augenblick und gelegentlich auch ein bisschen länger. Das hat ihr schonmal einen Knickschwanz eingebracht, weil ihr Schwanz unter dem Pferdehuf gelandet ist. Zum Glück hat sich der Schwanz erholt und sie kann ihn wieder vollständig aufstellen.

Ein Übel, das sie nicht hinnimmt, sondern bei jeder sich bietenden Gelegenheit bekämpft ist die schwarz-weiße Katze von meinem Chef. Die beiden Damen geraten sich regelmäßig in die Wolle und dann wird wild gekreischt und es fliegen die Fetzen. Gott sei Dank sind die zwei Zicken mit den Jahren etwas ruhiger geworden und die Tierarztbesuche damit seltener. Inzwischen kommt es auch immer häufiger vor, dass sie sich einfach aus dem Weg gehen.

Hunde werden nach einer Erstuntersuchung, die darin besteht, dass meine Katze einfach sitzen bleibt und dem sich in Reichweite begebenden Hund mal kräftig auf die Nase klopft, in zwei Kategorien eingeteilt: Akzeptabel und inakzeptabel. Erstere Kategorie wird einfach ignoriert, zweitere wird attackiert. Einmal hat diese Taktik meine Katze beinahe das Leben gekostet, ein anderes Mal hat sie mit einem gerissenen Kreuzband im Knie bezahlt. Trotzdem besteht sie weiterhin darauf, jeden Hund zuerst einmal zu testen.

Das Büro des Reitclubs hat meine Katze zur hundefreien Zone erklärt, zumindest bis Paula kam. Paula ist einfach nur lieb und tut keiner Fliege was zuleide, zudem ist sie jedoch auch schrecklich verfressen. Nach einem Erstzusammenstoß mit meiner Katze, den Paula schockiert aber unverletzt überstanden hat, wurde Paula immer wieder von der Futterschüssel meiner Katze angelockt. Zuerst habe ich mich noch gewundert, seit wann meine Katze ihren Napf so sauber ausleckt, bis ich dann eines Tages im Büro saß, meine Katze schlafend am Sessel neben mir, und Paula ins Büro kam.

Normalerweise ist meine Katze bei unerlaubtem Betreten sofort hellwach und verteidigt ihr Revier mit ausgefahrenen Krallen. Diesmal jedoch öffnete sie nur träge ein Auge und beobachtete Paula seelenruhig, wie sie zur Futterschüssel ging und sie blitzblank leckte. Ich glaube meine Katze hat jetzt für Paula eine eigene Kategorie. Nun ja, es gibt eben Hunde und es gibt Paula.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Netter Bericht! Würde deine Kamikatze, die lebensmüde zu den Pferden geht, gerne mal kennen lernen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: