Eins nach dem anderen …

… oder doch nicht.

Eigentlich wäre schon längst wieder ein Blogbeitrag fällig gewesen, aber der Brotjob fordert, der neue Roman soll bis Anfang Oktober fertig sein und mit dem Romanschreiben flutscht es gerade so. Zumindest bis heute. Jetzt steht das finale Kapitel an und ich gehöre zu den Autoren, denen das Ende am schwersten fällt. Das führt dazu, dass ich eben am Computer sitze, eine Szene entwerfe, sie wieder lösche neu schreibe. Die Wohnung putze ( was sowieso wieder fällig war), zum Computer zurückkehre, die Szene wieder lösche, neu schreibe, mir was zum essen hole, ein Stück weiter schreibe, eine Tasse Tee mache und alles was ich eben geschrieben habe wieder lösche, zu den Pferden fahre, sie auf die Koppel lasse, eine Stunde Unterricht mache, meinen Stall versorge, hoffe, dass mich das Ausmisten inspiriert, wie es sonst häufig der Fall ist. Aber nein, immer noch kann ich mich nicht entscheiden, wie ich das Ende schreibe

Es soll nicht zu blutig werden, zuckerlrosa aber auch nicht. Nachdem es diesmal um den Abschluss meiner Trilogie geht, muss ich darauf achten, alle Fäden ordentlich zu verknüpfen, keine losen Enden zurücklassen.  Dabei hätte ich noch jede Menge Ideen, aber die gehören nicht zur eigentlich Geschichte. Oder doch? Kann ich sie verknüpfen, den Spannungsbogen halten und an den bereits geschriebenen Höhepunkt noch einen weiteren anhängen und trotzdem ein so richtig fulminantes Ende schreiben?

Manchmal hilft es für eine Weile etwas anderes zu tun. Also den Abend nutzen, um einen Blogbeitrag zu schreiben, sich mal ein Filmchen oder ein gutes Buch gönnen, in der Hoffnung, dass die Ideen der Kollegen den eigenen Geist befruchten. Noch ist ja Zeit, noch kann ich hin und her überlegen. Oder soll ich doch schon mal mit dem Korrekturlesen anfangen? Nein, fühlt sich nicht gut an. Mein Inneres sagt mir, dass ich den Roman fertig haben will, dann darf er ein paar Tage ruhen und dann wird überarbeitet.

Wer weiß, vielleicht habe ich schon morgen den Gedankenblitz. Denn sie lässt mich nicht los, die Geschichte, rumort ständig in meinem Hinterkopf, und will geschrieben werden, die Frage ist nur wie. Ideen hätte ich jede Menge. Aber welche ist die richtige? Welche kommt bei den Leserinnen und Lesern am besten an? Ich wälze sie hin und her, vergleiche sie in meinem Geist. Kopfkino pur mit mir als Regisseur. Eigentlich sitze ich nur da und starre ins Nichts, aber in meinem Inneren ist die Hölle los. Da wird gemordet, wiederauferstanden, versöhnt, verhandelt … und irgendeinen Clou brauche ich zum Abschluss auch noch. Irgendetwas, mit dem ich meine Leser zum Schmunzeln bringe.

Ich hatte ja gehofft, dass mir dieser Blogbeitrag die große Erleuchtung bringt. Aber er hat nur dazu geführt, dass noch ein paar Plotbunnys mehr um mich herumhüpfen und um meine Aufmerksamkeit buhlen. Vielleicht findet sich in meinen Träumen die ultimative Antwort. Mein fleißiges Unterbewusstsein hat mir schon oft genug aus der Patsche geholfen. Also erstmal schlafen und dann weiterschreiben. Irgenwie werde ich schon zum Ende kommen. Das habe ich bisher noch immer geschafft.

Ob es auch gut geworden ist, das könnt ihr dann in ein paar Monaten lesen.  Dann wird ‚Spiegelgene‘ nämlich im Machandel Verlag erscheinen. Und … tja also eigentlich wollte ich hier Schluss machen. Aber wie ich sicherlich mitbekommen habt, habe ich so meine Probleme mit dem Ende …

 

 

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Your thoughts are renewed by God’s Word; it isn’t renewed by watching television or playing video games.
    The good news is that a bad credit scores doesn’t ought to last permanent. http://halleyweb.com/c068031/mc/mc_gridev_messi.php?x=33a1b168aeca3418539ea8e5ae6d2fd5&servizio=&bck=http%3A%2F%2FScr888.group%2Flive-casino-games%2F2488-playboy-casino

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: