Autorenarchiv: bettinaferbus

Namibia – Die Lodge

Als wir endlich durch das Haupttor bogen, begrüßte uns ein Nilpferd unter Palmen. Es war die erste von vielen Tierfiguren, mit denen die Lodge liebevoll dekoriert ist.                           Die Bäume, in denen die Nester der Webervögel wie riesige Früchte hingen, der Pool, hinter dem, …

Weiterlesen

Piaffe, Passage und Traversalen

Wie ich zu den Valencas nach Portugal gekommen bin, habe ich bereits in meinem letzten Blogbeitrag geschildert und nun sollt ihr erfahren, wie es mir bei meinem Aufenthalt ergangen ist: Die Valencas haben ziemlich viel Vertrauen in ihre Gäste. Das habe ich schon am ersten Tag festgestellt, als ich alleine mit dem weißen Hengst Tenor …

Weiterlesen

Durch Instagramm nach Portugal

Man sollte nicht glauben, wozu Social Media gut sein können. Vor Jahren schon, bei Besuchen der Apassionata, habe ich die Truppe von Luis Valenca bewundert, die nicht nur jedes Mal eine tolle Show abgeliefert, sondern auch sehr schönes Reiten mit korrekten Lektionen gezeigt hat. Also für mich als passionierte Dressurreiterin ein doppelter Genuss. Jahrelang habe …

Weiterlesen

Giraffen, Gnus und Regenbogen

Ich wollte den Winter abkürzen, ein kleines Stückchen Afrika kennenlernen, wilden Tieren zu Pferd näher kommen und dennoch nicht auf Komfort verzichten. Keine Rundreise, sondern lieber an einem einzigen Ort mein Urlaubserlebnis vertiefen. Nach einer ausführlichen Internetrecherche habe ich mich für Namibia entschieden und in Namibia wiederum für die Kambaku Lodge. Nachdem ich am ersten …

Weiterlesen

Tuat scho no …

Ich bin der Typ Mensch, der versucht alles möglichst lange zu verwenden, schließlich produzieren wir schon mehr als genug Müll. So kam es auch, dass ich meine Reise nach Namibia mit meinem alten Koffer, den ich noch von meinen Eltern geerbt hatte, antrat. Bereits in den Wochen vor der Reise, spukte jedoch der Gedanke in …

Weiterlesen

Casper Teil 4

Neben meinen Buchprojekten habe ich ja auch ein vierbeiniges Projekt über das ich bereits mehrfach berichtet habe. Jetzt ist es Zeit für ein Update. Unter anderem deshalb, weil klein Casper (er ist zwar für eine Huzulen groß aber gegen meine Warmblutstute ist er immer noch klein) in den letzten Wochen riesige Fortschritte gemacht hat. Zum …

Weiterlesen

Meine Katze und der Winter

In jungen Jahren hatte meine Katze Spaß im Schnee und hat sich auch durch eisige Temperaturen nicht davon abhalten lassen, draußen herumzutoben. Mit den Jahren sind die auf der Heizung verbrachten Stunden mehr geworden. Das Wetter wird mittels eines Blicks durch das Fenster überprüft und nur wenn es mild genug erscheint, wagte meine Katze auch …

Weiterlesen

Wenn jemand eine Reise tut …

… so kann er was erzählen. Auch ich bin regelmäßig unterwegs aus den unterschiedlichsten Gründen und wenn ich nicht zwei Pferde hätte, die ich nur ungern allein lasse, wäre ich wohl noch viel mehr unterwegs. Die Qigonglehrerausbildung und mittlerweile die Fortbildung – schließlich habe ich im Juni meine Lehrerausbildung erfolgreich abgeschlossen – führt mich regelmäßig …

Weiterlesen

Meine Katze und Menschen

Anfangs dachte ich, meine Katze würde sich bei anderen Menschen gleich verhalten wie bei mir – nämlich erstaunlich duldsam und freundlich. Ich darf sie im Zustand höchster Erregung aus einer Gruppe Hunde herauspflücken und bekomme dennoch ihre Krallen nicht zu spüren. Stopfe ich sie in den ungeliebten Transportkorb, um sie zum Tierarzt zu bringen, murrt …

Weiterlesen

Eins nach dem anderen …

… oder doch nicht. Eigentlich wäre schon längst wieder ein Blogbeitrag fällig gewesen, aber der Brotjob fordert, der neue Roman soll bis Anfang Oktober fertig sein und mit dem Romanschreiben flutscht es gerade so. Zumindest bis heute. Jetzt steht das finale Kapitel an und ich gehöre zu den Autoren, denen das Ende am schwersten fällt. …

Weiterlesen