Nebeneffekte

Alles was man tut, hat Nebeneffekte. Casper , mein vierbeiniges Spezialprojekt, hat durch die dressurmäßige Arbeit Selbstbewusstsein gewonnen und der Traktor lässt ihn nicht mehr panisch die Flucht antreten, sodass ich in aller Seelenruhe über seine Ohren hinweg Fotos machen konnte.

Auch das Schreiben hat so seine Nebeneffekte. Bei der Recherche beschäftige ich mich mit Themen, die sonst vollkommen an mir vorbeigehen würden. Die Haltbarkeit von Blutkonserven hätte mir mit Sicherheit keine schlaflosen Nächte bereitet, ich wüsste vermutlich auch nicht was Vektorimpfungen sind und die Spezialitäten der Oberösterreichischen Küche hätten mich wohl kaum interessiert.

Wahrscheinlich hätte ich auch kein Facebookprofil, wäre nicht bei Twitter und auch nicht bei Google+. Ich hätte viele nette Leute nicht kennengelernt und es gäbe keinen inneren Lektor, der aufjault, weil in dem Text zu viele hätte vorkommen.

Ob ich als reine Leserin wohl zu Buchmessen fahren würde? Wahrscheinlich nicht. Ich hätte keine lieben Autorenkollegen und -innen um mich via Socialnetwork auszutauschen, wie schade es ist, dass ich diesmal bei der Leipziger Buchmesse nicht dabei sein kann.

Es gäbe auch diesen Blog nicht. Wahrscheinlich hätte ich gar keinen Blog. An dieser Stelle also ein Hoch auf das Schreiben und all seine Nebeneffekte und ein herzliches Dankeschön an alle, die mir folgen. Bleibt mir treu! Wir lesen uns wieder!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: